Eisstockschießen

Als im Januar der Vorschlag gemacht wurde ein Fest durchzuführen, waren wir zuerst skeptisch. Unsere Wahl traf, wie schon so viele Male vorher, auf die Festung Mark die Mitte Januar eine 600 m² große Kunsteisbahn eröffnete.

Wahrlich nicht der schlechteste Ort, denn die Mauern bieten nicht nur guten Schutz vor zugigem Wind. Fein illuminiert, wie man das bereits von anderen Veranstaltungen im Festungshof kennt, konnte der Ort zusätzlich eine besondere Winteratmosphäre entfalten.

Neben dem Eislaufen konnte man auch beim Eisstockschießen seinen Spaß haben – ein Sport, der vor allem in der Gruppe viel Gute-Laune-Potential hat.

Alles in Allem ein gelungener Abend.